Erschienene Bücher

Singer/ Songwriter Gitarren Basics

Was brauch ich für Akkorde und wie kann ich meine eigenen Songs schreiben?

Mit dem Buch `Singer/Songwriter Gitarren Basics´ lernst du die Akkorde mit Hilfe von Griffbildern kennen, die für das spielen /begleiten bekannter Songs nötig sind. Zusätzlich erhältst du zu den Akkorden wichtige Informationen zur Harmonielehre, die du brauchst, wenn du selbst Songs komponieren willst. Es eignet sich gleichermaßen für interessierte Einsteiger sowie Fortgeschrittene Gitarristinnen und Gitarristen, die zusätzlich an dem harmonischen Hintergrund interessiert sind.

Die Inhalte sind:

Akkord-Griffbilder der Basis-Akkorde in Dur und Moll. Dreiklänge,Vierklänge, sus2, sus4-Akkorde und deren theoretischen Zusammenhang.

Barré-Akkorde und die Orientierung auf dem Griffbrett.

Die Funktionen der Akkorde: Tonika, Subdominante und Dominante so wie deren Stellvertreterakkorde.

 

Die Sekundärdominanten und ihre Anwendung.

Der Umgang mit dem Kapodaster.

Die Rhythmik mit Übungen für die Akkordbegleitung mit Anleitung für die Notation und die praktische Umsetzung beim spielen und aufschreiben.

Die Beschreibung zum Erstellen eines Lead-Sheets für deine eigenen Songs. Die Erklärung typischer Wiederholungszeichen.

Die Beschreibung der verschiedenen Songteile und das schritt für schritt beschriebene Entstehen eines Beispielsongs.

 

Singer/ Songwriter Guitar Basics

What chords do I need and how can I write my own songs? With the book 'Singer/Songwriter Guitar Basics' you will learn the chords with the help of fingering diagrams, which are necessary for playing / accompanying well-known songs. In addition to the chords you will get important information about harmony theory, which you will need if you want to compose songs yourself. It is equally suitable for interested beginners as well as advanced guitarists who are additionally interested in the harmonic background. The contents are: Chord fingerings of the basic major and minor chords. Triads, tetrads, sus2, sus4 chords and their theoretical relationship. Barré chords and orientation on the fingeringboard. The functions of the chords: tonic, subdominant and dominant as well as their substitute chords. The secondary dominants and their use. The use of the capo. The rhythm with exercises for chord accompaniment with instructions for notation and practical implementation while playing and writing down. The description of how to create a lead sheet for your own songs. The explanation of typical repeat signs. The description of the different song parts and the step-by-step creation of an example song.


Vom Blues zum Jazz-Blues

Das Lehrbuch „Vom Blues zum Jazz-Blues“ schlägt eine Brücke vom Blues zum Jazz. Erklärt wird anhand von verschiedenen Bluesformen die Entwicklung zum Jazz-Blues, wie er in den bekannten Jazzstandards vorkommt. Ausgehend vom Urblues mit seinen drei Akkorden, wird Schritt für Schritt über, unter anderem dem Swing-Blues bis zum Parker-Blues, sowie der Moll-Blues, 6/8 Blues in Dur und Moll, und deren jeweilige Unterschiede anhand von Grifftabellen für die Akkorde, Skalen und Arpeggios anschaulich dargestellt und analytisch die harmonischen Zusammenhänge erklärt. Der Leser lernt so über die zunächst einfache Akkordstruktur des Blues die verschiedenen jazztypischen Akkorde und Akkordverbindungen wie z.B. die II V I in Dur und Moll, den Tritonussubstitut und die vorkommenden Stufenakkorde aus dem Ionischen-System, so wie ihre Arpeggios in verschiedenen Lagen und Tonarten und die dazu gehörenden Skalen wie z.B., Mixolydisch, Mixolydisch#11, Dorisch, Phrygisch, Harmonisch Moll 5, die Bluestonleiter usw. mit ihren Fingersätzen in den verschiedenen Positionen auf dem Griffbrett kennen.

 

From blues to jazz-blues

 

The textbook "From Blues to Jazz-Blues" builds a bridge from Blues to Jazz. The development to Jazz-Blues, as it is found in the well-known Jazz standards, is explained on the basis of different Blues forms. Starting from the original Blues with its three chords, step by step through, among others, the swing Blues to the Parker Blues, as well as the minor Blues, 6/8 Blues in major and minor, and their respective differences are clearly presented by means of fingering tables for the chords, scales and arpeggios, and the harmonic relationships are explained analytically. The reader thus learns about the initially simple chord structure of the blues, the various typical Jazz chords and chord combinations such as the II V I in major and minor, the tritone substitute and the occurring step chords from the ionic system, as well as their arpeggios in different positions and keys and the associated scales such as Mixolydian, Mixolydian#11, Dorian, Phrygian, Harmonic Minor 5, the bluestone scale etc. with their fingerings in the different positions on the fingerboard. 

 


Solo Gitarre

Diese Multi-Mediale Gitarrenschule bietet den perfekten Einstieg in das Solospiel für angehende und fortgeschrittene Rock, Pop, Jazz oder Blues-Gitarristen. Die Methode vermittelt durch die Verknüpfung der Akkorde und Tonleitern spielerisch die für das Solospiel wichtigen harmonischen Zusammenhänge und gibt ein Überblick sich auf dem Griffbrett zurecht zu finden. Fragen wie: Wann spiele ich welche Tonleiter, wie wechsele ich in andere Tonarten oder wie wird aus der Tonleiter ein Solo?, werden ausführlich erklärt. Alle Riffs auf Video. 22 Musikstücke (Jam-Tracks), um dazu zu spielen und auszuprobieren wie die erlernten Riffs und Tonleitern mit Bandbegleitung klingen würden, sind an den entsprechenden Stellen beigefügt! Die Beispiele an Riffs sind so Umfangreich, dass es für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen Interessant ist.

Matthias Fux  -  mf@fuxmusik.de

Alle Rechte vorbehalten (c)